Bildung

Berufswahljahr (BWJ)

Das Berufswahljahr ist eine Alternative zur 4. Klasse (Real-, Sekundar- oder Bezirksschule) und wird mehrheitlich von Jugendlichen besucht, die aus verschiedenen Gründen eine normale Regelklasse nicht mehr besuchen wollen und bewusst eine Veränderung suchen. Wir entwickeln mit den Jugendlichen Leistungsbereitschaft, die Motivation für den Abschluss der Volksschule und den Übergang in die Berufswelt.

Lehrpersonen Berufswahljahr

 

Manuela Schelbert

Klassenlehrperson Berufswahljahr (BWJ) und Klassenlehrperson IBK (Alpha und Beta), Bildnerisches Gestalten

Schulort: Pfaffechappe Baden

Mail

Markus Wagner

Klassenlehrperson Integrations- und Berufsfindungsklasse (IBK Gama), Mathematik, Realien, Informatik an IBK Gamma und BWJ

Grabenstrasse 1
5400 Baden

Schulort: Pfaffechappe Baden

Mail

Adriaan Kerkhoven

Fachlehrperson IBK, Deutsch und Realien

Grabenstrasse 1
5400 Baden

Klasse: IBK Alpha, Beta und Gamma
Schulort: Pfaffechappe Baden

Mail

Hier finden Sie uns - Standort

Hier finden Sie uns - Standort

Pavillon Schulhaus Pfaffechappe:
Zwischen Schulhaus und Pfeiler Hochbrücke (auf dem Plan nicht eingezeichnet).
Zugang zum Pavillon: Dem Schild "Schulleitung und Sekretariat Oberstufe REal Sek. Sonderformen" folgen, dann noch eine Treppe tiefer. Die IBK befindet sich im Parterre, rechts, Zimmer 1.

Postadresse

Oberstufe und Sonderformen
IBK, Manuela Schelbert
Grabenstrasse 1
5400 Baden


Informationen

Wichtige Fragen

  • Du willst dich und die Berufswelt besser kennen lernen?
  • Du willst Berufsentscheide überprüfen?
  • Du willst den richtigen Beruf wählen?
  • Du willst aktiv Berufspraktika suchen?
  • Du willst deinen Start in Lehre und Berufsleben optimieren?
  • Du willst Hilfe beanspruchen, um diese Ziele zu erreichen?
  • Du willst aktiv Praktika suchen und absolvieren?
  • Du willst in allen Bereichen Leistungsbereitschaft zeigen?

Stellung, Aufgabe

Das Berufswahljahr gilt als Schulabschluss für die Volksschule.

  • Das Berufswahljahr ist im Kanton Aargau eine besondere Form des
  • 9. Schuljahres. Sie ist eine Alternative zu den regulären Angeboten der obligatorischen Schulzeit.
  • Der Besuch des Berufswahljahres gilt als Schulabschluss
  • Nach jedem Semester wird ein Zeugnis ausgestellt.
  • Nach dem Besuch des Berufswahljahres ist ein Übertritt in die Kantonale Schule für Berufsbildung KSB (10. Schuljahr/Brückenangebot) möglich.

Inhalt

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Einführung in die Arbeits- und Berufswelt
  • obligatorischer Besuch von Berufspraktika
  • Suche nach einer Lehrstelle oder alternativen Lösungen
  • Bewerbungsschreiben
  • Festigung und Vertiefung bereits gelernten Schulstoffes
  • Aufarbeitung von schulischen Defiziten
  • Erweiterung des Allgemeinwissens
  • Vorbereitung auf Lernformen in Lehre und Berufsschule
  • Anpassung des Schulstoffes an die Anforderungen der Berufsschule

Ziele

  • Motivation klären
  • Berufsentscheid
  • Lehrstelle oder weiterführende Lösung
  • Vorbereitung auf die Lehre in Betrieb und Berufsschule
  • Sicherung und Erweiterung der schulischen Kenntnisse

Wichtige Hinweise

  • Das Berufswahljahr kann keine Garantie für eine Lehrstelle abgeben.
  • Berufsentscheidungen liegen allein beim Schüler/bei der Schülerin.
  • Lehrstellen oder weiterführende Lösungen müssen in intensiver Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen (Coaching) und mit Hilfe der Eltern  aktiv und selbständig gesucht und gefunden werden.
  • Für Betroffene, die zu einer solchen Leistung nicht bereit sind, ist das Berufswahljahr kein geeignetes Angebot.

Fächer und Aktivitäten

Anzahl Lektionen Pflichtfächer
23 Projektunterricht (Deutsch, Arithmetik, Algebra, Berufs- und Gegenwartskunde, Bildnerisches Gestalten, Klassenlehrerstunde, Beratung)
3 Sport
  Wahl- und Pflichtfächer
3 Werken oder Textiles Werken
  Wahlfächer
3 Hauswirtschaft und Gesundheitslehre
3 Englisch, Französisch, Italienisch
2 Werken Zusatz
2 Geometrisch- technisches Zeichnen
2 Realienpraktikum