Bildung

Zirkus im Kindergarten Klösterli

Die Kinder freuten sich sehr, dass wir eingeladen wurden für die Hauptprobe der Zirkusaufführung der „Klösterli-Kindergartenkinder“. Die Kinder kennen sich  schon gut, da der Turnunterricht bereits das ganze Schuljahr gemeinsam besucht wurde. Erwartungsvoll durften wir in den ersten Reihen Platz nehmen und warteten gespannt auf den Zirkusdirektor.

Dieser eröffnete wortgewandt und professionell die Aufführung. Der Auftakt machte eine tolle Hulahopp-Gruppe, gefolgt von Clowns, Elefanten, Muskelmännern, Fakiren, Seiltänzerinnen, Raubtieren, Zauberern, Artisten, Pferden und immer wieder stimmungsvollen Zirkusliedern. Die Kinder sassen mucksmäuschenstill da und verfolgten das Geschehen in der Manege mit grossen Augen. In der Pause wurden wir verwöhnt mit Popcorn in selbstgemachten Tüten, was natürlich sehr gerne entgegengenommen wurde.

Nach dem Ende des zweiten Teiles der Aufführung, zeigten die Kinder mit einem grossen Applaus ihre Begeisterung. Sie wollten sogar eine Zugabe und das bei doch sehr heissen Temperaturen. Dies zeigte klar, wie sehr ihnen die Zirkusaufführung gefallen hat.

Feedbackrunde nach der Zirkusaufführung

Nach einer gemeinsamen Znünipause wurde eine Feedbackrunde gemacht. Es konnten nur Komplimente verteilt werden und davon nicht wenige. Die Kinder waren beeindruckt von den hübschen Seiltänzerinnen,  den blutigen Fingern vom Nagelbrett der Fakire. Die Clowns wurden gelobt, sowie die starken Muskelmänner mit den grossen Gewichten.

Einige Fragen tauchten auch auf. So zum Beispiel wollte ein Mädchen wissen: „Wie habt ihr die Kunststücke auf dem Nagelbrett machen können ohne sich zu verletzten? Tut das nicht weh?“

Schön zu sehen und hören, wie eine solche Feedbackrunde die Kinder auch stolz machen kann. Viele erfreute Kindergesichter waren zu beobachten und wir werden dies sicherlich bei Gelegenheit wiederholen.